Royal Roadtrip zu Großbritanniens Sehenswürdigkeiten

Großbritannien Sehenswürdigkeiten: Tag Cloud © mdpettitt: flickr.com

Großbritanniens Sehenswürdigkeiten

 Facts in Kürze:

  • Swinging London
  • Keltische Kultur
  • Sagenumwobene Schauplätze
  • Weltbekannte Sehenswürdigkeiten
  • Raue Steilküsten

Einst das Weltreich, in dem die Sonne nie unterging, hat sich das Image der 60 Millionen-Einwohner Insel im Laufe dieses Jahrhunderts zum Positiven gewandelt. Großbritanniens geschichtlicher Einfluss ist noch weltweit spürbar und hat schon immer Trends ausgelöst: Von hier ging die industrielle Revolution aus, zahlreiche kulturelle Ikonen, wie Shakespeare, Charles Dickens, die Beatles, Monty Python oder Mr. Bean suchen weltweit ihres Gleichen.

Royal Roadtrip Großbritannien: Sehenswürdigkeiten gibt es nicht nur in London

Die meisten Touristen gehen davon aus, dass ein Besuch in London ausreicht, um „schon mal in England gewesen“ zu sein. Natürlich ist London das touristische Epizentrum Großbritanniens und keine Stadt, die man an einem Wochenende abfrühstücken kann. Aber auch das restliche Land wird bei diesem Roadtrip berücksichtigt:
  • Städte, wie Manchester, Glasgow, Newcastle oder Edinburgh, gelten als angesagte Städte, in denen das Leben pulsiert.
  • Northumbria, Wales und die Schottischen Highlands sind dagegen für ihre atemberaubenden Landschaften bekannt.
  • Geschichtsinteressierte kommen in York, Edinburgh und Oxford auf ihre Kosten.
Großbritannien Sehenswürdigkeiten

Egal, wo Du Dich auf den Britischen Inseln aufhältst, Du wirst überall nette Briten kennenlernen, die alles andere als abgehoben oder Fremden gegenüber voreingenommen sind. Ein Roadtrip durch Großbritannien hat den großen Vorteil, dass du weniger Zeit zwischen den einzelnen Haltepunkten verbringst und dir dadurch mehr Zeit für die Orte selbst bleibt. Mal abgesehen von Schottland, liegen in Großbritannien die beliebtesten Sehenswürdigkeiten nah beieinander und können bei einer Tagestour abgereist werden.
Neben atemberaubenden Naturlandschaften in Großbritannien und Sehenswürdigkeiten, die zu jeder Reise nach Großbritannien gehören, birgt die Insel ein breites Feld an sportlichen Aktivitäten und Abenteuern, ganz egal, ob du

  • durch die sanften Hügel von Oxfordshire wandern willst,
  • in Norfolk radfahren willst,
  • in Newquay surfen oder
  • im Peak District klettern willst.
Je mehr Zeit du in diesem wunderbaren Land verbringst, desto besser lernst du die lokalen Eigenheiten kennen. Bei soviel Glanz sieht man gern über die schlecht funktionierenden Hotelduschen, schlechtes Essen oder eine zerrüttete Royal Family hinweg.


In Großbritannien nicht nur Sehenswürdigkeiten abklappern...

...sondern auch 'was für die Bildung tun!' Wer sich zum ersten Mal in England aufhält, merkt schnell, dass man sich zwar mit dem Schul-Englisch durchschlagen kann. Allerdings merkt man auch schnell, dass es vor allem am freien Sprechen hapert. Gerade bei einer ausgedehnten Tour durch England und Schottland bietet sich ein Sprachkurs vor Ort an, um für die Schule, Uni, Beruf oder einfach nur so seine Englischkenntnisse zu verbessern. Am besten ist es, wenn du dich im Vorfeld informierst und dir somit rechtzeitig einen Platz sicherst, denn wer möchte sich schon vor Ort um die Formalitäten und eine geeignete Unterkunft kümmern. Beim Münsteraner Sprachreiseveranstalter TravelWorks gibt es neben Sprachkursen in England auch in Schottland die Möglichkeit, sein Englisch zu verbessern.

Wer noch praktische Erfahrungen für's Studium oder zum Aufpolieren des Lebenslaufs benötigt, kann sich hier um ein Auslandspraktikum bewerben. Natürlich kann man sich selbst um ein Praktikum kümmern und passende Unternehmen heraussuchen, sich bewerben und dann hoffen. Bequemer geht es aber mithilfe einer erfahrenen Organisation wie TravelWorks, die seit mehr als 20 Jahren Auslandspraktika in alle Welt vermittelt. Hier erhält man alles aus einer Hand: Hilfe bei der Bewerbung, Suche nach einer Praktikumsstelle und einer passenden Unterkunft sowie Sprachkurs vor Ort. Was will man mehr!